Turmobil | Schutz Und Weitergabe Persönlıcher Daten
info@turmobil.com /turmobil

SCHUTZ UND Weitergabe PERSÖNLICHER DATEN

Letzte Aktualisierung: [04]/[12]/[2019]

  1. EINLEITUNG
  • Zweck und Umfang der Datenschutz Richtlinie

Das Gesetz Nr. 6698 zum Schutz persönlicher Daten („Datenschutzgesetz“) trat am 7. April 2016 in Kraft. Die Richtlinie von Çelik Motor Ticaret Anonim Şirketi dient dem Schutz persönlicher Daten (“Richtlinie“) und zielt darauf ab, die Einhaltung des Gesetzes durch das Turmobil Turizm rent a car ltd.şti. (“Turmobil” oder seiner Geschäftspartner sicherzustellen und die Grundsätze des Unternehmens bei der Erfüllung der Verpflichtungen zum Datenschutz sowie der Weitergabe persönlicher Daten einzuhalten.

Die Richtlinie legt die Weitergabe Bedingungen für persönliche Daten und die wichtigsten Grundsätze fest, die das Unternehmen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten anzuwenden hat. In diesem Zusammenhang umfasst die Richtlinie alle vom Gesetz erfassten Maßnahmen zur Sicherung der Daten, die der Eigentümer persönlicher Daten dem Unternehmen zur Verfügung gestellt hat.

Fragen bezüglich der Weitergabe persönlicher Daten der Mitarbeiter des Unternehmens werden von dieser Richtlinie nicht abgedeckt und sind zum Schutz der persönlichen Daten der Mitarbeiter bei Turmobil turizm rent a car ltd. Şirketi gesondert geregelt.

Definitionen der in Bezug auf die in der Richtlinie verwendeten Begriffe, sind in ANHANG-1 enthalten. 1.2.Geltung und Änderung

Die Richtlinie wurde vom Unternehmen auf seiner Website veröffentlicht und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Im Falle eines Konflikts zwischen der aktuellen Gesetzgebung und den Bestimmungen in dieser Richtlinie finden die Bestimmungen der Gesetzgebung Anwendung.

Das Unternehmen behält sich das Recht vor, Änderungen der Richtlinie gemäß den gesetzlichen Bestimmungen vorzunehmen. Die aktuelle Version der Richtlinie kann auf der Website des Unternehmens unter https://www.turmobil.com.tr/kvk-politikasi/link abgerufen werden.

  1. DATENBESITZER, DATENVERARBEITUNGSZIELE UND DATENKATEGORIEN FÜR DIE DATENVERARBEITUNGEN, DIE VON UNSEREM UNTERNEHMEN DURCHGEFÜHRT WERDEN
    • Dateneigentümer

Dateneigentümer im Rahmen der Richtlinie sind alle natürlichen Personen mit Ausnahme der Mitarbeiter des Unternehmens, deren persönliche Daten vom Unternehmen gespeichert werden. In diesem Zusammenhang lauten die allgemeinen Kategorien der Dateneigentümer wie folgt:

 

DATENEIGENTÜMER KATEGORIEN

 

ERLÄUTERUNG

 

1

 

Kunde

 

– bezieht sich auf natürliche Personen, die von den vom Unternehmen angebotenen Produkten und Dienstleistungen profitieren.

 

2

 

Potentieller Kunde

 

– bezieht sich auf natürliche Personen, die das Potenzial haben, Kunden zu werden, und die das Interesse zeigen, die von unserem Unternehmen angebotenen Produkte und Dienstleistungen zu nutzen.

 

3

 

Besucher

 

– bezieht sich auf natürliche Personen, die das Unternehmen, die Mietstationen und die Website besuchen.

 

4

 

Mitarbeiterkandidat

 

– bezieht sich auf natürliche Personen, die sich durch Senden eines Lebenslaufs an das Unternehmen oder auf andere Weise auf eine Mitarbeiterposition bewerben.

 

5

 

Dritte

 

– bezieht sich auf natürliche Personen mit Ausnahme der Mitarbeiter des Unternehmens und den oben aufgeführten Personen.

 

Dateneigentümer-Kategorien werden für den allgemeinen Informationsaustausch angegeben. Die Tatsache, dass die betroffene Person nicht unter eine dieser Kategorien fällt, beeinträchtigt nicht die im Gesetz festgelegte Eigenschaften der betroffenen Personen.

  • Zweck der Angaben persönlicher Daten

Ihre persönlichen Daten können vom Unternehmen gemäß den im Gesetz festgelegten Bedingungen zu persönlichen Daten für folgende Zwecke weitergegeben werden:

Prozesse und Vorgänge in Kundenbeziehungen

  1. Verfolgung von Kreditzahlungstransaktionen
  2. Planung und Durchführung von Verkaufs-, Handlungs- und Serviceleistungen und Planung und Durchführung von Verkäufen und Dienstleistungen
  3. Weiterverfolgung von Vertragsprozessen und rechtlichen Anforderungen
  4. Planung und Durchführung von Kundenbeziehungsprozessen
 

PERSÖNLICHE  DATENKATEGORISIERUNG

 

ERLÄUTERUNG

 

Identitätsinformationen

 

Alle Angaben zur Identität der Person in den entsprechenden Dokumenten wie Führerschein, Personalausweis, Meldebestätigung, Reisepass, Heiratsurkunde

 

Kommunikationsinformationen

 

Informationen zur Kontaktaufnahme mit der betroffenen Person, wie Telefonnummer, Adresse, E-Mail

 

Kundeninformation

 

Informationen, die wir aufgrund unserer Geschäftstätigkeit und der von unseren Geschäftsbereichen durchgeführten Tätigkeiten über die betroffene Person erhalten haben.

 

Familienmitglieder spezielles Wissen

 

Informationen und Daten von Familienmitgliedern und Verwandten des Eigentümers persönlicher Daten , die uns zum Schutz rechtlicher Interessen des Unternehmens oder der betroffenen Person mitgeteilt werden.

 

Kundentransaktionsinformationen

 

Informationen zur Nutzung unserer Produkte und Dienstleistungen sowie Informationen und Anweisungen, die der Kunde zur Nutzung der Produkte und Dienstleistungen benötigt

 

Sicherheitsinformationen zum physischen Raum

 

Persönliche Daten zu Aufzeichnungen und Dokumenten, wie Kameraaufzeichnungen oder Fingerabdruck, die während des Aufenthalts im physischen Raum  aufgenommen wurden

 

Informationen zur Transaktionssicherheit

 

Persönlichen Daten, die die technische, administrative, rechtliche und kommerzielle Sicherheit unserer kommerziellen Tätigkeit gewährleisten

 

Finanzinformation

 

Persönliche Daten, die in Bezug auf die Informationen, Dokumentation und Aufzeichnungen, aus allen Arten von Finanzergebnissen hervorgehen, die gemäß der Art der Rechtsbeziehung erstellt wurden, die unser Unternehmen mit dem Inhaber der persönlichen Daten erstellt hat.

 

Informationen zu Mitarbeitern

 

Personenbezogene Daten, die von Mitarbeitern unseres Unternehmens gemäß den Regeln für kommerzielle Gepflogenheiten und Ehrlichkeit verwendet und bewertet oder in Bezug auf Mitarbeiter weitergegeben wurden.

 

Rechtliche Schritte und Informationen zur Einhaltung

 

Personenbezogene Daten, die im Rahmen der Feststellung von gesetzlichen Forderungen und Rechten, der Nachverfolgung und Erfüllung unserer Schulden sowie der Einhaltung unserer gesetzlichen Verpflichtungen und Richtlinien weitergegeben werden

 

Prüfungs- und Inspektionsinformationen

 

Perssönliche Daten, die im Rahmen der gesetzlichen Verpflichtungen unseres Unternehmens und der Einhaltung der Unternehmensrichtlinien weitergegeben werden

 

Besonders persönliche Daten

 

Rasse, ethnische Zugehörigkeit, politisches Denken, philosophischer Glaube, Religion, Sektenzugehörigkeit oder andere Überzeugungen, sowie die Mitgliedschaft in Vereinigungen beziehungsweise Stiftungen oder Gewerkschaft, Gesundheit, Sexualleben, strafrechtliche Verurteilung und Sicherheitsmaßnahmen sowie biometrische und genetische Daten sind besondere persönliche Daten.

 

Marketing-Information

 

Persönliche Angaben zur Anpassung und Vermarktung unserer Produkte und Dienstleistungen gemäß den Nutzungsgewohnheiten, Vorlieben und Bedürfnissen des Kunden , sowie Berichte und Bewertungen, die als Ergebnis dieser Angaben erstellt wurden

 

Informationen zur Anfragen / Beschwerdeverwaltung

 

Persönliche Daten bezüglich des Eingangs und der Bewertung von Anfragen oder Beschwerden an unser Unternehmen

 

Informationen zum Reputationsmanagement

 

Informationen, die zum Schutz des wirtschaftlichen Ansehens unseres Unternehmens gesammelt wurden, sowie Informationen zu den Bewertungsberichten und den ergriffenen Maßnahmen

 

Informationen zum Fall Management

 

Weitergegebene persönliche Daten, um die erforderlichen rechtlichen, technischen und administrativen Maßnahmen gegen sich entwickelnde Ereignisse zu ergreifen, um die kommerziellen Rechte und Interessen unseres Unternehmens sowie die Rechte und Interessen unserer Kunden zu wahren.

 

  1. GRUNDSÄTZE UND BEDINGUNGEN ZUR WEITERGABE PERSÖNLICHER DATEN

 

3.1 Grundsätze zur Weitergabe persönlicher Daten

 

Ihre persönlichen Daten werden vom Unternehmen gemäß den in Artikel 4 der Gesetzgebung festgelegten Grundsätzen für zur Weitergabe persönlicher Daten bearbeitet. Es ist unbedingt erforderlich, diese Grundsätze für jede Maßnahme zur Weitergabe persönlicher Daten einzuhalten sind.

Weitergabe persönlicher Daten in Übereinstimmung mit Gesetzen und Integritätsregeln; Das Unternehmen handelt bei der Weitergabe Ihrer persönlichen Daten in Übereinstimmung mit de Gesetzgebung, sekundären Vorschriften und allgemeinen Rechtsgrundsätzen und achtet auf die Beschränkungen denen die persönlichen Daten zu diesem Zweck unterliegen und berücksichtigt die angemessenen Erwartungen der betroffenen Personen

Korrektur und Aktualität persönlicher Daten; Es wird darauf geachtet, dass Ihre vom Unternehmen weitergegebenen persönlichen Daten auf dem neuesten Stand sind und dass Überprüfungen hierzu durchgeführt werden. Dateneigentümer sind berechtigt, die Korrektur oder Löschung ihrer nicht korrekten oder veralteten Daten zu verlangen.

Verarbeitung persönlicher Daten für bestimmte, klare und legitime Zwecke; Das Unternehmen legt vor jeder Weitergabe persönlicher Daten die Zwecke der Datenverarbeitung fest und stellt sicher, dass diese Ziele mit dem Recht in Einklang stehen.

Persönliche Daten sollten mit einem Zweck verknüpft und darauf begrenzt und angemessen sein. Die Weitergabe der Daten wird vom Unternehmen auf die persönlichen Daten beschränkt, die zur Erreichung des Erfassungszwecks erforderlich sind. Persönliche  Daten, die nicht mit diesem Zweck in Einklang stehen, werden vermieden.

Persönliche Daten werden so lange gespeichert, wie dies gesetzlich vorgeschrieben ist; Persönliche Daten werden nach Ablauf der gesetzlich vorgegebenen Frist, durch das Unternehmen gelöscht, vernichtet oder anonymisiert.

  • Bedingungen für die Weitergabe persönlicher Daten

Ihre persönlichen Angaben werden vom Unternehmen nach mindestens einer der Bedingungen nach Artikel 5 der Gesetzgebung zur Weitergabe persönlicher Daten bearbeitet. Die Erläuterungen zu diesen Bedingungen sind nachstehend aufgeführt:

In Fällen, in denen der Eigentümer der persönlichen Daten seine ausdrückliche Zustimmung gegeben hat , können gemäß den unter Titel 3.1. dargelegten allgemeinen Grundsätze die persönlichen Daten der betroffenen Person nach dessen freiem Willen und mit Kenntnis des Dateneigentümers ohne zu zögern weitergegeben werden und sind nur auf diese eine Transaktion beschränkt.

Wenn die Weitergabe persönlicher Daten gesetzlich eindeutig vorgeschrieben ist können persönliche Angaben vom Unternehmen ohne ausdrückliche Zustimmung der betroffenen Person weitergegeben werden, In diesem Fall handelt das Unternehmen im Rahmen der einschlägigen gesetzlichen Bestimmungen.

Für den Fall, dass die ausdrückliche Zustimmung der betroffenen Person aufgrund der tatsächlichen Unmöglichkeit nicht eingeholt werden kann und die Weitergebung persönlicher Daten obligatorisch ist, werden persönliche Daten der betroffenen Person, die ihre Zustimmung durch das Unternehmen nicht erklären konnte oder deren Zustimmung nicht bestätigt werden kann, weitergegeben, wenn die Weitergabe persönlicher Daten

zum Schutz des Lebens oder der körperlichen Unversehrtheit der betroffenen Person oder eines Dritten obligatorisch ist.

Wenn die Weitergabe persönlicher Daten in direktem Zusammenhang mit dem Abschluss oder der Erfüllung eines Vertrags steht, werden personenbezogene Daten weitergegeben, wenn beide Vertragsparteien dies unterzeichnen.

Für den Fall, dass zur Erfüllung der gesetzlichen Verpflichtungen des Datenbeauftragten eine Weitergabe persönlicher Daten erforderlich ist, gibt das Unternehmen die persönlichen Daten weiter, um innerhalb der geltenden Rechtsvorschriften seinen gesetzlichen Verpflichtungen nachzukommen.

Im Fall, dass eine Person ihre persönlichen Angaben öffentlich zugänglich gemacht hat, können diese persönlichen Daten, vom Unternehmen weitergegeben werden, auch wenn der Dateneigentümer dazu keine ausdrückliche Zustimmung erteilt hat.

Für den Fall, dass die Weitergabe persönlicher Daten für die Einhaltung oder den Schutz eines Rechts obligatorisch ist, kann das Unternehmen ihre persönlichen Angaben ohne die ausdrückliche Zustimmung der betroffenen Person weitergeben.

Für den Fall, dass die Weitergabe von persönlichen Daten von berechtigtem Interesse des für die Weitergabe Verantwortlichen obligatorisch ist, sofern diese die Grundrechte und -freiheiten der betroffenen Person nicht beeinträchtigt, können persönliche Daten vom Unternehmen weitergegeben werden, sofern der Interessenausgleich des Dateneigentümers eingehalten wird und die Rechte und Freiheiten der betroffenen Person nicht beeinträchtigt werden. In diesem Zusammenhang bestimmt das Unternehmen das berechtigte Interesse, das sich aus der Weitergabe der Daten ergibt. Sie bewertet die möglichen Auswirkungen der Weitergabe persönlicher Daten mit den Rechten und Pflichten der betroffenen Person und führt die Weitergabe durch, wenn sie der Ansicht ist, dass die Rechte des Dateneigentümers gewahrt bleiben.

  • Anforderungen an die Weitergabe besonders qualifizierter personenbezogener Daten

In Artikel 6 der Gesetzgebung werden besonders qualifizierte personenbezogene Daten besonders behandelt. Diese beinhalten Rasse, ethnische Zugehörigkeit, politisches Denken, philosophischer Glaube, Religion, Sektenzugehörigkeit oder andere Überzeugungen, Kleidung, Vereinigung und Mitgliedschaft in einer Einrichtung oder Gewerkschaft, Gesundheit, Sexualleben, strafrechtliche Verurteilung und Sicherungsmaßnahmen sowie biometrische und genetische Daten.

Das Unternehmen kann besonders qualifizierte personenbezogene Daten weitergeben, indem es in folgenden Fällen zusätzliche Maßnahmen ergreift, die vom Datenschutzausschuss festgelegt werden:

Die Weitergabe besonders qualifizierter Daten anderer Art als Gesundheit und Sexualleben kann vorgenommen werden, wenn die betroffene Person ausdrücklich zustimmt oder wenn dies gesetzlich eindeutig vorgeschrieben ist.

Persönliche Daten in Bezug auf Gesundheit und Sexualleben, können nur zum Schutz der öffentlichen Gesundheit, der Präventivmedizin, der medizinischen Diagnose, der Behandlung und Pflege, zum Zweck der Planung und Verwaltung von Gesundheitsdiensten und –finanzierungen, von Personen, die zur Geheimhaltung verpflichtet sind, oder von autorisierten Institutionen und Organisationen ohne ausdrückliche Zustimmung der betroffenen Person angefordert werden.

  1. WEITERGABE BESONDERER PERSÖNLICHER DATEN

Das Unternehmen kann besondere persönliche Daten im In- und Ausland nur dann weitergeben, wenn die Bedingungen für die Übermittlung besonderer persönlicher Daten gemäß den zusätzlichen Bestimmungen in den Artikeln 8 und 9 des Gesetzes, die vom Datenschutzausschuss festgelegt wurden, gegeben sind.

Besondere persönlicher Daten können vom Unternehmen unter Einhaltung der Vorgaben an Dritte im Inland weitergegeben werden, sofern mindestens eine der in Artikel 5 und 6 des Gesetzes genannten und unter dem 3. Absatz dieser Richtlinie erläuterten Datenverarbeitungsbedingungen, vorliegt.

Weitergabe besonderer persönlicher Daten an Dritte im Ausland: in Fällen in denen die Person keine ausdrückliche Zustimmung gegeben hat, kann, sofern mindestens eine der in Artikel 5 und 6 des Gesetzes genannten und unter dem 3. Artikel dieser Richtlinie erläuterten Datenverarbeitungsbedingungen, das Unternehmen unter Einhaltung der Vorgaben ihre besonderen persönlichen Daten weitergegeben.

Wenn das Land, in das die besonderen persönlichen Daten weitergegeben werden, nicht als sicheres Land anerkannt ist, kann dies dem Datenschutzausschuss bekannt gegeben werden. Sollte mindestens mindestens eines der in den Artikeln 5 und 6 (siehe Absatz 3) vom Datenschutzausschuss festgelegten Bedingungen vorliegen, so können, unter schriftlicher Zusage des Unternehmens und der in dem betreffenden Land verantwortlichen Datenbeauftragten, besondere persönliche Daten an Dritte im Ausland weitergegeben werden.

In Übereinstimmung mit den allgemeinen Rechtsgrundsätzen und den Bedingungen zur Weitergabe von Daten können vom Unternehmen, die in den Artikeln 8 und 9 festgelegten Daten an die in der folgenden Tabelle aufgeführten Parteien weitergeben:

 

KATEGORIE

 

UMFANG

 

ZWECK DER WEITERGABE

 

Geschäftspartner

 

Fremdunternehmen, mit denen das Unternehmen bei der Ausübung seiner Geschäftstätigkeit eine Partnerschaft eingegangen ist

 

Eingeschränkte Weitergabe persönlicher Daten, die zur Erfüllung der Ziele der Partnerschaft beitragen sicherzustellen

 

Lieferanten

 

Unternehmen, die Dienstleistungen für unser Unternehmen erbringen, um ihre Tätigkeit gemäß den Anweisungen des Unternehmens und auf der Grundlage des Vertrags einzuhalten.

 

Weitergabe, die sich auf die ausgelagerten Dienstleistungen des Lieferanten beschränkt

 

Beteiligung

 

Unternehmen, die Tochterunternehmen unseres Unternehmens sind

 

Eingeschränkte Übermittlung persönlicher Daten zum Zwecke der Durchführung kommerzieller Handlungen, an denen die verbundenen Unternehmen beteiligt sein müssen

 

Gesetzlich befugte Behörde

 

Öffentliche Einrichtungen und Organisationen, die gesetzlich befugt sind, Informationen und Daten des Unternehmens zu erhalten

 

Eingeschränkter Austausch persönlicher Daten mit relevanten öffentlichen Institutionen und Organisationen

 

Gesetzlich befugte private Einrichtung

 

Private juristische Personen, die gesetzlich befugt sind, Informationen und Daten vom Unternehmen zu erhalten

 

Eingeschränkte Weitergabe von Daten an zuständige privatrechtliche Personen innerhalb der rechtlichen Befugnisse

 

  1. ERKLÄRUNG DER RECHTE DES DATENEIGENTÜMERS

Gemäß Artikel 10 der Gesetzgebung müssen Dateneigentümer vor oder nach der der Weitergabe persönlicher Daten über die Weitergabe der Daten informiert werden. In Übereinstimmung mit dem entsprechenden Artikel wurde diese Maßnahme innerhalb des Unternehmens festgelegt, um sicherzustellen, dass die Dateneigentümer in jeder Situation über die Weitergabe persönliche Daten vom Unternehmen weitergegeben wird oder wurde. In diesem Zusammenhang

lesen Sie bitte Abschnitt 2.2. zur Weitergabe persönlicher Daten.

lesen Sie bitte Absatz 4 der Richtlinie für Geschäftspartner, an die Ihre persönlichen Daten zum Zweck der Zusammenarbeit weitergegeben werden. lesen Sie Bitte Absatz 3.2 und 3.3 der Richtlinie, um die Bedingungen für die Weitergabe Ihrer persönlichen Daten zu überprüfen, die über verschiedene Kanäle in physischen oder elektronischen Medien gesammelt werden können.

Als betroffene Person möchten wir Sie darauf hinweisen, dass Sie gemäß Artikel 11 der Gesetzgebung folgende Rechte haben: zu erfahren, ob Ihre persönlichen Daten weitergegeben werden oder wurden

Informationen anzufordern, wenn Ihre persönlichen Daten weitergegeben wurden,

zu erfahren, zu welchem Zweck Ihre persönlichen Daten weitergegeben werden oder wurden und ob sie bestimmungsgemäß verwendet wurden. Um zu erkennen, an wen Ihre persönlichen Daten im In- oder Ausland weitergegeben werden oder wurden

Eine Korrektur Ihrer persönlichen Daten anzufordern, wenn diese unvollständig oder falsch weitergegeben wurden und die Benachrichtigung ob die in diesem Bereich getätigte Änderung an Dritte weitergegeben wurde, die persönliche Daten von ihnen erhalten haben.

die Löschung oder Vernichtung persönlicher Daten zu beantragen, falls die Gründe für ihre Weitergabe wegfallen, auch wenn sie in Übereinstimmung mit dem Gesetz und anderen einschlägigen gesetzlichen Bestimmungen weitergegeben wurden, und die Benachrichtigung ob die, in diesem Zusammenhang getätigte Änderung an den Empfänger ihrer persönlichen Daten weitergegeben wurde.

Um Einwände gegen die Entstehung eines negativen Ergebnisses zu erheben, indem die verarbeiteten Daten ausschließlich über automatisierte Systeme analysiert werden,

Antrag auf Beseitigung des Schadens, wenn ein Schaden durch die rechtswidrige Verarbeitung der persönlichen Daten entstanden ist.

Sie können Ihre Anfragen zu Ihren oben aufgeführten Rechten an unsere E-Mail-Adresse info@turmobil.com senden. Abhängig von der Art Ihrer Anfrage wird diese so schnell wie möglich aber spätestens innerhalb von 30 Tagen kostenlos bearbeitet. Sollten für die Transaktion jedoch gesonderte Kosten anfallen, werden diese möglicherweise gemäß dem von der Datenschutzbehörde festgelegten Tarif an Sie weiterbelastet.

Bei der Bewertung der Anträge stellt das Unternehmen zunächst fest, ob die Person, die den Anspruch geltend macht, dazu berechtigt ist. Das Unternehmen kann detaillierte und zusätzliche Informationen anfordern, um der Nachfrage besser nachkommen zu können, falls es dies für erforderlich hält.

Antworten auf Anträge des Dateneigentümers werden dem Dateneigentümer schriftlich oder elektronisch mitgeteilt. Wird der Antrag abgelehnt, werden der betroffenen Person die Gründe für die Ablehnung erläutert.

Für den Fall, dass das Unternehmen die persönlichen Daten nicht direkt vom Dateneigentümer erhalten hat, wird das Unternehmen (1) innerhalb eines angemessenen Zeitraums ab dem Erhalt der persönlichen Daten, (2) wenn diese Daten für die Kommunikation mit Personen verwendet werden, diese Daten offenlegen.

  1. LÖSCHEN, VERNICHTEN, ANONYMISIEREN DER PERSÖNLICHEN DATEN

Obwohl die Richtlinien des Unternehmens in Übereinstimmung mit Artikel 7 des Gesetzes verarbeitet wurden, löscht, vernichtet oder anonymisiert das Unternehmen die Daten gemäß den von der Behörde veröffentlichten Richtlinien, entweder nach den rechtlichen Vorgaben oder auf Anfrage des Dateneigentümers, falls die Gründe zur Weitergabe wegfallen.

  1. EINSCHRÄNKUNGEN IM GELTUNGSBEREICH UND DER ANWENDUNG DES GESETZES

Die folgenden Situationen fallen nicht in den Geltungsbereich des Gesetzes:

Verarbeitung personenbezogener Daten durch natürliche Personen im Rahmen von Maßnahmen, die im Zusammenhang mit ihm oder seinen im selben Haushalt lebenden Familienmitgliedern, stehen, sofern diese nicht an Dritte weitergegeben werden und die Verpflichtungen zur Datensicherheit eingehalten werden.

Verarbeitung personenbezogener anonymer Daten zum Zwecke der Forschung, Planung und Statistik.

Weitergabe personenbezogener Daten für Kunst, Geschichte, Literatur oder wissenschaftliche Zwecke oder im Rahmen der Meinungsfreiheit, sofern diese nicht gegen die Landesverteidigung, die nationale Sicherheit, die öffentliche Sicherheit, die öffentliche Ordnung, die wirtschaftliche Sicherheit, die Privatsphäre oder die Persönlichkeitsrechte verstoßen oder eine Straftat darstellen.

Weitergabe persönlicher Daten im Rahmen von Präventions-, Schutz- und Geheimdienstaktivitäten, die von öffentlichen Institutionen und Organisationen durchgeführt werden, die gesetzlich befugt sind, die nationale Verteidigung, nationale Sicherheit, öffentliche Sicherheit, öffentliche Ordnung oder wirtschaftliche Sicherheit zu gewährleisten.

Verarbeitung personenbezogener Daten durch Justiz- oder Vollzugsbehörden in Bezug auf Ermittlungen, Strafverfolgungen, Gerichtsverfahren oder Vollstreckungsverfahren.

In den nachstehend aufgeführten Fällen muss das Unternehmen die betroffenen Personen nicht aufklären und die Dateneigentümer können ihre im Gesetz festgelegten Rechte nicht ausüben:

Die Weitergabe personenbezogener Daten dient zur Verhütung von Straftaten oder ist zu strafrechtlichen Ermittlungen erforderlich. Die Weitergabe persönlicher Daten, die von der betreffenden Person öffentlich gemacht wurden.

Die Tatsache, dass die Weitergabe personenbezogener Daten für die Disziplinaruntersuchung oder Strafverfolgung durch die beauftragten und autorisierten öffentlichen Institutionen und Organisationen sowie die professionellen Institutionen, auf der Grundlage der gesetzlich festgelegten Befugnisse, erforderlich ist.

Die Weitergabe persönlicher Daten zum Schutz der wirtschaftlichen und finanziellen Interessen des Staates in Bezug auf Haushalts-, Steuer- und Finanzangelegenheiten erforderlich sind.

ANHANG 1: BEGRIFFSBESTIMMUNGEN

 

DEFINITION

 

Offenes Einverständnis

 

Zustimmung zu einem bestimmten Thema, das sich auf Informationen und die Meinungsfreiheit bezieht.

 

Anonymisieren

 

Unter keinen Umständen persönliche Daten in Beziehung zu einer identifizierbaren natürlichen Person zu setzen, selbst wenn sie mit anderen Daten in Zusammenhang stehen.

 

Mitarbeiter

 

Natürliche Personen, die Angestellte des Unternehmens sind.

 

Mitarbeiterkandidat

 

Natürliche Personen, die keine Mitarbeiter des Unternehmens sind, aber den Status eines Bewerbers bei dem Unternehmens haben

 

Persönliche Gesundheitsdaten

 

Alle Gesundheitsinformationen über eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person.

 

Personenbezogenen Daten

 

Alle Informationen über eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person.

 

Dateneigentümer

 

Natürliche Person, deren persönliche Daten weitergegeben werden.

 

Weitergabe persönlicher Daten

 

Alle Maßnahmen, die in Bezug auf Daten ergriffen werden, z.B. die Erfassung, Aufzeichnung, Speicherung, Aufbewahrung, Änderung, Umstrukturierung, Offenlegung, Weitergabe, Erfassung, Klassifizierung oder Verwendung personenbezogener Daten , unter der Voraussetzung, dass persönliche Daten ganz oder teilweise automatisiert sind oder Teil eines Datensystems sind.

 

Gesetz

 

Gesetz zum Schutz persönlicher Daten Nr. 6698, veröffentlicht im Amtsblatt am 7. April 2016 unter der Nummer 29677.

 

Spezielle qualifizierte persönliche Daten

 

Daten zu Rasse, ethnischer Zugehörigkeit, politischem Denken, philosophischem Glauben, Religion, Sekte oder anderen Überzeugungen, Vereinszugeghörigkeit oder Gewerkschaftsmitgliedschaft, Gesundheit, Sexualleben, strafrechtlichen Verurteilungen und Sicherungsmaßnahmen sowie biometrischen und genetischen Daten.

 

Richtlinie

 

Richtlinien zur Weitergabe und zum Schutz persönlicher Daten der Turmobil turizm rent a car Ltd.

Şirketi

 

Firma / Turmobil

 

Turmobil turizm rent a car Ltd. Şti.

 

Geschäftspartner

 

Personen, mit denen das Unternehmen im Rahmen vertraglicher Beziehungen und im Rahmen ihrer Geschäftstätigkeit eine Partnerschaft geschlossen hat.

 

Dateneigentümer

 

Natürliche Person, deren persönliche Daten erfasst werden

 

Datenerfassung

 

Natürliche und juristische persönliche Daten, die im Namen des Datenschutzbeauftragten auf Grundlage, der ihm für die erteilten Befugnisse, erfasst werden.

 

Datenschutzbeauftragter

 

Die Person, die den Zweck und die Mittel zur Weitergabe persönlicher Daten festlegt und am Empfangsort hinterlegt.

Webtasarım & Web Site Yazılım , Araç Kiralama Yazılımı - Klokmork, Ankara

©️ 2020 Turmobil. Tüm hakları saklıdır. Tasarım & Uygulama: